LADEN

Tippe um zu suchen

ExxonMobil und Air Liquide kooperieren beim weltweit größten CO1-armen Wasserstoffprojekt und produzieren täglich XNUMX Milliarde Kubikfuß

ExxonMobil und Air Liquide kooperieren beim weltweit größten CO1-armen Wasserstoffprojekt und produzieren täglich XNUMX Milliarde Kubikfuß

ExxonMobil
Hören Sie sich diese Geschichte an:

ExxonMobil und Air Liquide sind eine strategische Partnerschaft eingegangen, um die Produktion und Verteilung von kohlenstoffarmem Wasserstoff und Ammoniak voranzutreiben, mit dem Ziel, den Industriebetrieb entlang der US-Golfküste zu dekarbonisieren.

Wichtige Auswirkungspunkte:

  • Wichtige Partnerschaft: ExxonMobil arbeitet mit Air Liquide zusammen, um die kohlenstoffarme Wasserstoffproduktion voranzutreiben.
  • Riesiger Maßstab: Die Anlage wird täglich 1 Milliarde Kubikfuß kohlenstoffarmen Wasserstoff produzieren.
  • Dekarbonisierungsbemühungen: Das Projekt zielt darauf ab, über 98 % der CO2-Emissionen einzufangen.

ExxonMobil (NYSE: XOM) und Air Liquide haben eine wichtige Vereinbarung zur Unterstützung der kohlenstoffarmen Wasserstoff- und Ammoniakproduktion in der ExxonMobil-Anlage in Baytown, Texas, bekannt gegeben. Diese Partnerschaft wird das Pipeline-Netzwerk von Air Liquide für den Transport von kohlenstoffarmem Wasserstoff nutzen.

Dan Ammann, Präsident von ExxonMobil Low Carbon Solutions, erklärte: „Das weltweit größte kohlenstoffarme Wasserstoffprojekt und der aufstrebende Wasserstoffmarkt gewinnen weiter an Dynamik. Diese Partnerschaft mit Air Liquide stärkt unser Baytown-Projekt weiter, indem sie die Wasserstoffverteilung über bestehende Netze ermöglicht und wichtige Rohstoffe sichert."

Air Liquide wird vier große modulare Luftzerlegungsanlagen (Large Modular Air Separation Units, LMAs) bauen und betreiben, um täglich 9,000 Tonnen Sauerstoff und 6,500 Tonnen Stickstoff zu liefern. Dabei wird hauptsächlich kohlenstoffarmer Strom genutzt, um den COXNUMX-Fußabdruck des Projekts zu minimieren.

Die Anlage von ExxonMobil in Baytown soll der weltweit größte Standort zur Wasserstoffproduktion werden und täglich 1 Milliarde Kubikfuß kohlenstoffarmen Wasserstoff und über 1 Million Tonnen Ammoniak pro Jahr produzieren. Die Anlage wird zudem mehr als 98 % der damit verbundenen CO2-Emissionen auffangen und damit erheblich zur Dekarbonisierung der Industriebetriebe an der US-Golfküste beitragen.

Verwandte Artikel: ExxonMobil heißt Maria Jelescu Dreyfus, renommierte Führungspersönlichkeit im Bereich nachhaltiges Investieren, im Vorstand willkommen

Diese Zusammenarbeit zwischen ExxonMobil und Air Liquide ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum Aufbau eines robusten CO2-armen Wasserstoffmarktes und unterstützt die industriellen Dekarbonisierungsbemühungen in der Region.

Ähnliche Artikel